Pfingstlager 2013 – Ein eigentlich perfektes Lager

Eine wunderschöne Wiese mit viel Wald, Sonnenschein beim Aufbau, verschiedene Lagerbauten, ein total entspannter Bauer, ein netter Förster, viele motivierte Wölflinge und Jupfis, abwechslungsreiche Workshops und ein gut vorbereitetes Programm, über 30 Gäste des Fördervereins am Wochenende, lustige Abende am Feuer, im Wellenbad mit den Wölflingen, gute Stimmung untereinander, leckeres Essen, alle kamen gesund nach Hause (bis auf die üblichen Wehwehchen), der erste Hike der Jupfis, das Material war super hergerichtet – und dann haben wir eine Woche fast nur Regen und Wind!

Auch wenn wir morgens einstellige Temperaturen hatten und fast immer ein saukalter Wind ging, war es doch eines großartiges Zeltlager. Die Kinder waren mit einer solchen Begeisterung dabei, dass man sich mit dem Wetter einfach arrangiert hat. Und im nächsten Jahr kann es nur wärmer werden. Wir freuen uns jetzt schon darauf!

Jupfi Versprechen

Auf diesen Tag hatten unsere Jungs lange warten müssen. Doch am 10. Mai 2013 war es dann endlich soweit, nachdem es die ganze Woche trüb gewesen war, ging es bei doch noch gutem Wetter mit dem Drahtesel nach Oeffingen ins lange Tal. Dort auf dem Spielplatz durften sie endlich ihr Jupfi Versprechen ablegen.

Nach Spiel und Spaß zu Fuß und Rad wurde sich erst einmal kräftig gestärkt mit allem, was der Grill so hergab und die Mägen füllen konnte.Danach in den frühen Abendstunden kam dann das Versprechen.

Nach einer kleinen Einführung durch Leiter Stephan zur Pfadfinderei, den Grundsätzen und der Lebensweise der DPSG durfte jeder Einzelne seinen Versprechenstext aufsagen und damit seine Position in der Gruppe und dem Stamm bestätigen.

Die Truppe, die abends gen Heimat fuhr, war sichtlich eine andere, als die, die Hofen nachmittags stürmisch und laut verlassen hatte. Wir haben nun offiziell eine Jupfigruppe und wir wünschen ihnen alles Gute auf ihrer weiteren Pfadfinderlaufbahn.